Konzertgitarre Franz Brunner

Wien *1786 +1839

Obwohl die Wiener Steuerbehörden Franz Brunner (1786-1839) zu Beginn der 1830er Jahre als Harfenmacher führen
(er ist zu diesem Zeitpunkt sogar der einzige Harfenmacher der Stadt, der über ein Steuerkonto verfügt), sind Gitarren
ein wesentlicher Bestandteil seiner zahlenmäßig zwar bescheidenen, aber hochwertigen Produktion.

Mensur: 64,00cm
Halsbreite Sattel: 45,15mm
Halsbreite: 12. Bund: 57,10mm
Saitenlage E6 12. Bund: 3,40mm

ein unterlegter Riss in der massiven, geölten Fichtendecke (nicht lackiert)
teilweise ausgespante Mittelfuge
Ahornboden und Zarge mit Balisander furniert
sehr schöne, typisch Wiener Decke und Boden
Kanteneinlegespäne
schwarz lackierter Ahornhals mit typisch Wiener Halsbefestigungsschraube
freischwebendes Griffbrett
Original Holzsteckwirbel (können auf Wunsch durch Wittner Flamenco Mechaniken ersetzt werden)
typisch Wiener, wunderschöner Klang

Preis: 3.200,-€

Konzertgitarre Franz Brunner Bild

6





© BP